Schöne und gesunde Zähne – wer wünscht sich das nicht?

 


Manchmal lautet die Diagnose beim Zahnarzt leider trotzdem: „ Karies, ein Loch ist im Zahn!“ Was nun?
Der kariöse Defekt – das Loch im Zahn – muss mit einer Füllung verschlossen werden. Damit bleibt die Kaufunktion erhalten und eine weitere Zerstörung des Zahnes wird verhindert.
Seit vielen Jahren wird Amalgam als Füllungsmaterial eingesetzt, eine mögliche Schadstoffbelastung durch das Quecksilber wird jedoch noch immer diskutiert.
Der Fortschritt in der Zahnmedizin bietet eine Reihe von Alternativen an. Das heißt für Sie
• mehr Zahngesundheit
• Ästhetik
• Funktion
• Sicherheit
Je nach Lage und Größe des Defektes kann Ihr Zahn mit einer Kunststoffschichtfüllung oder einer Einlagefüllung versorgt werden.

Kunststoffe, bzw. Composite sind Hightech-Verbundwerkstoffe, die hauptsächlich aus Glas-, Quarz- und Keramikpartikeln bestehen.
Nach Entfernen der Karies muss für die Füllung so gut wie keine gesunde Zahnsubstanz geopfert werden. Durch einen besonderen Haftvermittler, den so genannten Adhäsiv-Kleber, schmiegt sich die Füllung so eng an die natürliche Zahnsubstanz an, dass eine zusätzliche mechanische Verankerung im Zahn nicht notwendig ist. Spezielle Lichtlampen härten das Füllungsmaterial aus. Durch schichtweises Auftragen des Composits werden eine gute Stabilität und eine optimale Farbgestaltung erreicht.
Composit- Füllungen sind deshalb eine ideale und beliebte Lösung bei kleineren Defekten und Frontzahnfüllungen.

Ist der Defekt sehr groß, so sollte zur optimalen Wiederherstellung der Konturen und Kaufunktion eine Einlagefüllung eingegliedert werden. Diese werden nach einer Abdrucknahme im zahntechnischen Labor hergestellt, und werden in der Praxis eingesetzt. Diese Füllungen können aus einer hochgoldhaltigen Legierung oder aus Keramik hergestellt werden. Man erhält eine formstabile, funktionelle und biologisch verträgliche Füllung.
Die zahnfarbene Versorgung aus Glaskeramik stellt heute die schönste und ästhetischste Versorgungsform dar, sie ist kaum von der natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden und befriedigt höchste ästhetische und funktionelle Anforderungen.

 

Hier finden Sie uns

Dr. Tanja Fischer
Hildastr. 1
68535 Edingen-Neckarhausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06203-107872

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanja Fischer